Ihr unentbehrlicher Reiseführer für Hongkong

Von Cathy Adams

Cathy Adams

Die in Hongkong wohnhafte Reisejournalistin Cathy Adams ist die stellvertretende Herausgeberin der Zeitschrift Discovery für Cathay Pacific und schreibt für Veröffentlichungen wie Escapism, The Independent, Sunday Times Travel und The Guardian.

Finden Sie sich zurecht

In Hongkong bewegt sich alles so schnell, dass man buchstäblich rennen muss, um mithalten zu können. Die Lage des Mandarin Oriental, Hong Kong am Victoria Harbour macht es zum perfekten Ausgangspunkt, um Bekanntschaft mit der am häufigsten fotografierten Stadtlandschaft Asiens zu schließen. Ziehen Sie Ihre Laufschuhe an und joggen Sie auf dem Pfad unterhalb der Wolkenkratzer der Stadt.

Nähren Sie Ihren Geist

Hongkongs Stadtzentrum ist voller erstklassiger Kunstgalerien. Diese findet man in erster Linie im Pedder Building mit der weißen Fassade. Besuchen Sie Außenposten von Gagosian, Pearl Lam und Lehmann Maupin. In der Nähe ist die imposante Agricultural Bank of China, deren Erdgeschoss der modernen Galerie White Cube gewidmet ist. Wer sich für Hongkongs maritimes Erbe interessiert, sollte sich Zeit für das Hong Kong Maritime Museum nehmen. Das älteste Kolonialgebäude Hongkongs, das Flagstaff House Museum of Tea Ware, ist ein weiteres Prachtstück in der Nähe. Es war einst Büro und Residenz des Kommandanten der britischen Streitkräfte in Hongkong, und neben seinen Ausstellungen veranstaltet das Museum Vorführungen, Kurse zur Würdigung von Tee und Vorträge, um Chinas Kultur des Teetrinkens zu propagieren.

White Cube – Interieur

White Cube

Werk des Künstlers Wang Gongxin im White Cube. Foto: White Cube und Kit Min Lee

Shoppen wie die Einheimischen

Hongkongs Shopping ist weltberühmt, und Sie finden die besten Einkaufsmöglichkeiten geballt im Herzen der Stadt. Gleich gegenüber vom Mandarin Oriental, Hong Kong befindet sich das Prince‘s Building mit einer Reihe von Boutiquen und Lifestyle-Geschäften. Zu den Höhepunkten gehören Bookazine, das elegante Emporium für Bücher und Schreibwaren, Blanc de Chine, ein Anbieter hochwertiger moderner Kleidung mit chinesischer Ästhetik, der Juwelier Wai Kee, einer der ältesten Hongkongs, und Ascot Chang, ein Herrenschneider aus Shanghai. Die On Lan Street gleich hinter Queen‘s Road Central ist dabei, sich einen Ruf als hochwertige Einkaufsstraße zu verdienen. Besuchen Sie das Christian Louboutin-Hauptgeschäft – oder bewundern Sie nur die verspielten Schaufensterauslagen – den italienischen Schuhhersteller Gianvito Rossi oder die Central-Filiale von D-Mop, einem Geschäft, das moderne Straßenkleidung und neueste Mode anbietet. Herren werden hier im J Crew Men‘s Shop ebenfalls viele ansprechende Artikel finden.

Logo vom MO-Magazin

Und schließlich

So dynamisch wie sich das Zentrum Hongkongs präsentiert, ist es doch nur ein Teil des gesamten Territoriums. Steigen Sie an den Central Piers auf eine Fähre, die Sie zu den entlegenen Inseln des Territoriums – Hippie-Lamma oder dem bergigen Lantau – bringt, oder unternehmen Sie eine klassische Fahrt auf der glamourösen Holzdschunke Aqua Luna mit ihren roten Segeln.

Für Genießer mit höchsten Ansprüchen

Es gibt eine Vielfalt an hochwertigen kulinarischen Angeboten im Mandarin Oriental, Hong Kong. Das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant Mandarin Grill + Bar bietet eine weitreichende Aussicht auf den Statue Square und Chater Garden sowie ein fantastisches Ambiente, das den köstlichen Speisen in nichts nachsteht.

Die mit Michelin-Sternen ausgezeichneten Gerichte Hongkongs werden allerdings nicht immer in Speiseräumen mit weißen Tischdecken serviert. Einheimische wissen, dass mit das beste Dim Sum der Stadt, einschließlich Siu Mai- und Har Gow-Teigtaschen, frisch von dampfenden Korbwagen serviert wird, die man in der City Hall nur fünf Gehminuten vom Hotel entfernt findet. In der nahen Wellington Street können hungrige Gäste mehrere preiswerte, mit Michelin-Sternen ausgezeichnete oder von Michelin empfohlene Nudel- und Teigtaschen-Restaurants finden. Zu den beliebtesten gehören Mak‘s Noodles und Wang Fu, wo saftige Teigtaschen im Peking-Stil angeboten werden.

Das Mandarin Oriental, Hong Kong bei Nacht

Zeitreise

Mit 91 Metern Höhe war das Mandarin Oriental, Hong Kong bei der Eröffnung 1963 das höchste Gebäude auf der Insel Hongkong. Inzwischen wird es vom 415 Meter hohen IFC weiter westlich überragt, der den eher unschönen Beinamen „der Hongkong-Finger“ hat.

Besuchen Sie Sehenswürdigkeiten

Das Mandarin Oriental, Hong Kong zählt einige außergewöhnliche Gebäude zu seinen Nachbarn. Das Sir Norman Fosters HSBC-Stahlgebäude im Jenga-Stil blickt direkt auf die IM Pei‘s Bank of China, die entworfen wurde, um schlechtes Feng Shui auf die konkurrierende Bank zu reflektieren. Sie flankieren das neoklassizistische ehemalige Legislative Council Building am nahegelegenen Statue Square, das bis 1985 Heimat von Hongkongs Oberstem Gerichtshof war, und nun einige kostbare Quadratmeter der Ruhe bietet.

Genießen Sie eine Nahansicht der Skyline von Hongkong – entweder vom Victoria Peak, einem der höchsten Berge der Stadt, der leicht mit dem Taxi zu erreichen ist, oder auf einer Exkursion durch den Hafen nach Kowloon mit der ikonischen grün-weißen Star Ferry, die seit 1888 Passagiere transportiert.

Stoßen Sie auf Ihre Ankunft an

Wenn man von Hongkongs Wahrzeichen spricht, dann steht die Captain‘s Bar im Mandarin Oriental, Hong Kong ganz oben auf der Liste. Diese legendäre Lounge serviert seit mehr als 57 Jahren herausragende Cocktails und Getränke. Nehmen Sie auf einem der berühmten tiefroten Ledersofas Platz und trinken Sie Bier aus Krügen.

Nehmen Sie sich Zeit zum Entspannen

Hong Kong Park

Nehmen Sie sich Zeit zum Entspannen

Spa und Wellness

Das vielfach ausgezeichnete Spa im Mandarin Oriental erinnert an die Eleganz der 1930er Jahre in Shanghai und ist der beste Weg zu vollkommener Erholung in der Stadt. Entspannen Sie sich bei der charakteristischen, mit vier Händen durchgeführten Massage Oriental Harmony – ideal, wenn Sie nach einem langen Flug in dieser geschäftigen Metropole angekommen sind. Hongkongs städtische Parks verkörpern die einfache Teilung von Stadt/Land, für die das Territorium bekannt ist. Der Hong Kong Park zählt in seinen Grenzen 600 Vogelarten – darunter einige, die in Südostasien heimisch sind – während der Tamar Park am Wasser atemberaubende Blicke über den Hafen und die Wolkenkratzer der Stadt bietet.

Roter Amadai mit Wirsingkohl und Meeresalgen-Püree

Amber

An der Angel gefangener roter Amadai mit Wirsing-Seetang-Püree im Amber at The Landmark Mandarin Oriental.

Geräucherter Schwarzer Zackenbarsch

Mott 32

Das charakteristische Gericht Geräucherter schwarzer Zackenbarsch im Mott 32 im Zentrum Hongkongs.

Die Terrasse des Sevva

Sevva

The Terrace im Restaurant Sevva ist ein umlaufender Balkon mit Panoramablick auf den Victoria Harbour und die Stadt.