Joyce Wang Design Details

Halten Sie Ausschau nach den kleinen genialen Details im neu gestalteten Mandarin Oriental Hyde Park, London.


VON DOMINIC LUTYENS
Dominic Lutyens schreibt zum Thema Innenarchitektur unter anderem für Vogue, die Financial Times und Elle Decoration. Er hat mehrere Bücher verfasst, darunter: Living with Mid-century Collectibles.

 

Das Mandarin Oriental Hyde Park, London durchläuft gerade eine der umfangreichsten Renovierungen seiner 115-jährigen Geschichte, geleitet von der renommierten Innenarchitektin Joyce Wang. Das neue Interieur spiegelt nicht nur die benachbarte grüne Oase Hyde Park und ihre königliche Geschichte wider, es ist auch lichtdurchflutet und modern. Wang erklärt uns ihr Konzept. Wenn Sie das Ergebnis der Renovierung selbst erleben möchten, dann buchen Sie jetzt. Das ganze Interview mit Joyce Wang können Sie im MO Magazine nachlesen, das in allen Zimmern der Mandarin-Oriental-Gruppe ausliegt.

FORMSCHÖNE FEDERN

Beim Anblick von Enten im Park kam Wang die Idee, Federn als dekoratives Werkzeug und als Motiv zu verwenden: Verspiegelte Kunstwerke über den Bettkopfteilen ließ sie mit federförmigen Schablonen verzieren; außerdem entwickelte sie aus einer Feder-Grafik aus den 1920ern ein Muster für die seidenbezogenen, gerahmten Wandpaneele der Suiten. Deren Opulenz steigerte Wang noch, indem sie die Negativräume zwischen den Motiven mit Kupfer füllte.

PFLICHTLEKTÜRE

Bücherregale sind für Wang weit mehr als nur Verzierung, darum hat sie jedes mit einer erlesenen Kollektion bedeutender Werke bestückt, was die Zimmer noch gemütlicher macht. Die Bücher stammen aus der Buchhandlung Heywood Hill in Mayfair und behandeln die Themen Londoner Geschichte, Politik, Monarchie, Botanik und Schmuck. Manche davon haben auch einen Bezug zu den Zimmernamen. Die Wallace Suite zum Beispiel ist dem Naturforscher und Entdecker Alfred Wallace gewidmet, der mit Charles Darwin einen Aufsatz über die Evolutionstheorie verfasste. Auch zur Umgebung des Hotels gibt es Bezüge: Von einer Südostasien-Reise kehrte Wallace mit Pflanzen wieder, die noch heute im Hyde Park wachsen.

EXTERNE EINFLÜSSE

Für die Teppichmuster ließ Wang sich von der Naturkulisse des Hyde Park inspirieren. Sie erklärt: „Wir sehen dramatische Schatten von Bäumen, fallende Blätter und das glitzernde Licht auf Teichen und Seen.“

KÖNIGLICHE KULISSE

Auf den Tischen und Regalen finden wir Messing-Hirsche und Enten-Statuetten, die uns daran erinnern sollen, dass im Hyde Park einst Heinrich VIII. auf die Jagd ging. „Mit den Statuetten wollen wir die historische Fauna des Parks feiern. Eine Ode an seine Geschichte“, so Wang. Berühmt ist der Park auch für die Rotten Row, eine von Wilhem III. angelegte Allee mit sandigem Boden, auf der noch heute geritten wird. Als Verweis auf die reiterliche Geschichte des Parks hängen in den Gängen zwischen den Zimmern von Wang entworfene Rosshaar-Deckenlampen. Sie sind definitiv einen Blick zur Decke wert.

EDWARDIANISCHER PRUNK

Die edwardianische Tradition des Gebäudes wird in den Suiten am Leben erhalten. Den Prunk der romantischen Märchentürme mit sechseckigen Böden und hohen Decken hat Wang noch verstärkt, indem sie typisch englische Elemente hinzufügte: „Unsere Wahl fiel auf tiefe Clubsessel mit Samtbezug und Sofas mit verzierten Kanten“, erläutert sie. 

MEHR LICHT

Es war Wang ein großes Anliegen, den Zimmern ein Maximum an Licht zu schenken, darum vermied sie massive Möbel und wählte blasse, fast transparente Materialien. „Um die Möbel möglichst leicht und modern wirken zu lassen, vermied ich Stücke mit klobiger Basis und suchte Kombinationen aus Acrylglas und Metall. Außerdem habe ich viel helles Holz verwendet, um den Zimmern mehr Helligkeit zu geben.“

Was dürfen wir Ihnen anbieten?

Mit unseren verlockenden Angeboten können Sie das renovierte Mandarin Oriental selbst erleben. Genießen Sie einen unvergesslichen Aufenthalt in London.

Shopping in London: Empfehlungen der Innenarchitektin

Joyce Wang, die die aktuelle Renovierung des Mandarin Oriental Hyde Park leitet, verrät ihre Londoner Shopping-Highlights.