Empfehlung des Hauses: fünf Top-Restaurants in New York

Grant Achatz, der Starkoch und Schöpfer des neuen Szenelokals The Aviary NYC präsentiert Ihnen seine persönlichen Highlights der New Yorker Restaurant-Szene


VON JOHANNA DERRY
Johanna Derry ist Gastro-Journalistin und schreibt unter anderem für The Times, The Guardian und The Telegraph 

 

Die Eröffnung des The Aviary NYC im Mandarin Oriental, New York war eine der meistbeachteten Eröffnungen des Jahres 2017. Das Aviary NYC ist ein Ableger der erfolgreichen Chicagoer Cocktailbar The Aviary. „Wir bieten hier die gleichen Drinks und Speisen wie in Chicago an. Es erwartet einen also alles, wofür wir bekannt sind: neue Geschmackskreationen, kreative Optik und mehr“, erläutert Betreiber Achatz.

Obwohl Chicago für immer seine emotionale Heimat bleiben wird, stürzte sich Achatz zur Vorbereitung auf die Eröffnung in die New Yorker Gastronomie-Szene und verliebte sich – „New York ist unschlagbar: die Energie, die Möglichkeiten, die vielen genialen Cocktail-Bars und Restaurants. Wir wagen uns hier das erste Mal aus Chicago auf die große Bühne New York, aber wir wollen es packen, denn wie heißt es so schön: Schaffst du‘s hier, schaffst du‘s überall.“ Hier die heißesten Restaurant-Tipps von Grant Achatz:

OLMSTED

Im Restaurant Olmsted in Brooklyn treibt der Koch Greg Baxtrum das Gastronomiekonzept „farm-to-table“ auf die Spitze: Der Landwirt Ian Rothman und er bauen nicht nur das Gemüse für die winzige Zwei-Mann-Küche im Hinterhofgarten an, auch die Krebse und gefiederten Tiere, die auf der Speisekarte landen, halten sie dort. Baxtrum lernte sein Handwerk bei Grant Achatz im Restaurant Alinea in Chicago und Achatz gibt zu: „Natürlich bin ich voreingenommen, weil er bei mir gearbeitet hat, aber Greg kocht einfach unglaublich gut. Er hat viel Energie und hat in Brooklyn etwas Tolles aufgebaut.“

DOVETAIL

Seit 10 Jahren ist das Dovetail eine Institution an der Upper West Side. Hier präsentiert John Fraser eine Küche, in der das Gemüse die Hauptrolle spielt. Fraser war einer der Pioniere auf diesem Gebiet, was ihm und seinen allabendlich dargebotenen vegetarischen und veganen Menüs einen Michelin-Stern einbrachte. Bei Pflanzen- und Fleischessern ist sein Restaurant seit langem enorm beliebt. “New York ist für uns eine zweite Heimat geworden und das Dovetail gehört dazu„, sagt Achatz über sich und den Aviary-NYC-Co-Gründer Nick Kokonas, „hier fühlen wir uns gleichzeitig zuhause und wie im Urlaub.“

EMPELLÓN

Alex Stupak ist mit seinem mexikanischen Restaurant Empell–n dreimal in New York vertreten: im East Village, West Village und in Midtown. Das erste Empellón wurde vor fünf Jahren eröffnet und das Neueste dieses Jahr auf der 53rd Street zwischen Madison und 5th Avenue. „Nur ein paar Schritte vom Mandarin Oriental, New York entfernt“, wie Achatz erläutert. „Hier gibt es sehr kreative mexikanische Küche von einem jungen Koch.“ In Gerichten wie Seebrasse mit Chilaquiles Verdes mischen sich verschiedene kulturelle Einflüsse zu etwas ganz Neuem. Alle drei Restaurants tragen Stupaks unverkennbare Handschrift, doch jedes hat auch eine eigene Note, Stupak nennt das die „Farbe“ des Restaurants.

ELEVEN MADISON PARK

Im Flatiron District bietet Daniel Hamm im mit drei Michelin-Sternen prämierten Eleven Madison Park moderne amerikanische Spitzenküche. Kürzlich wurde dem Restaurant eine weitere große Ehre zuteil: Auf der jährlich veröffentlichten Liste „The World's 50 Best Restaurants“ landete es auf Platz 1, zu seinen Vorgängern gehören elBulli und Noma. „Es gibt so viele großartige Restaurants hier. Ich könnte noch viele nennen“, sagt Achatz „In New York ist alles eine Nummer größer, das gefällt mir.“ Nach einem Umbau wurde das Restaurant im Herbst 2017 wiederöffnet, zwischenzeitlich war man nach East Hampton umgezogen. 

PASQUALE JONES

In NoLIta (Norden von Little Italy) betreiben der Koch Ryan Hardy und die Sommeliers Robert Bohr und Grant Reynolds das Pasquale Jones, ein kleines italienisches Restaurant mit Holzofen, in dem Laufkundschaft willkommen ist. Achatz erklärt: „Ich bin geschäftlich oft in der Gegend, da ist es toll, auf einen Sprung in so ein Restaurant zu gehen. Selbstverständlich gibt es hier die obligatorischen Pizzen und Pastas, aber auch kleine Gerichte wie Hamachi Crudo (Sushi nach italienischer Art), gegrillten Tintenfisch oder das Highlight der Hauptspeisen: Schweinshaxe für Zwei aus dem Holzofen.

Das Buffet ist eröffnet ...

Erleben Sie die dynamische Restaurant-Szene New Yorks mit unseren maßgeschneiderten Paketen.

Reservieren