Ihr unentbehrlicher Ratgeber für New York.

$module/image

Von Carrie Buckle

Die aus dem Vereinigten Königreich stammende Autorin Carrie ist jetzt in New York zu Hause und schreibt über Reisen, Luxus und Berühmtheiten für Veröffentlichungen wie Harper's Bazaar, Vogue, Elle, Cosmopolitan und Tatler.

Finden Sie sich zurecht

Spazieren Sie nach Ihrer Ankunft im Mandarin Oriental, New York durch den Central Park, der gleich vor der Haustür liegt, um ein Gefühl für die Gegend zu bekommen. Unabhängig von der Jahreszeit hat dieser weltbekannte öffentliche Park immer etwas Magisches – vom Beobachten der Passanten am Bethesda-Brunnen bis zum Eislaufen am Wollman Rink im Winter. Oder schlendern Sie durch die von Bäumen gesäumten Straßen der Upper West Side und bewundern Sie die historischen Backsteinhäuser, von denen viele aus den 1880er Jahren stammen. 

Nähren Sie Ihren Geist

New York City hat eine Kulturlandschaft von Weltklasse und das Lincoln Center nimmt dabei eine beherrschende Stellung ein. Es ist vom Hotel aus zu Fuß in fünf Minuten zu erreichen und jeden Tag kann man dort beeindruckende Opern-, Ballett- und Musikaufführungen erleben. Die Metropolitan Opera ist mit ihren üppigen roten Teppichen und glitzernden Kronleuchtern ein unvergessliches Erlebnis, genau wie ein Besuch im New York City Ballet oder bei der New York Philharmonic – nehmen Sie sich nachts einen Augenblick Zeit, den beleuchteten Brunnen zu bewundern. Betreten Sie im American Museum of Natural History, einem 1869 gegründeten Wahrzeichen der Upper West Side, das Zeitalter der Dinosaurier. Im Winter und Frühjahr gibt es ein Vivarium mit über 500 lebenden Schmetterlingen bei tropischen Temperaturen. Kunstliebhaber finden auch das Museum of Modern Art (MoMA) in der Nähe des Hotels – nehmen Sie sich Zeit für etwas Entspannung im Skulpturengarten. Besuchen Sie etwas weiter entfernt an der Upper East Side das Metropolitan Museum of Art (der ägyptische Tempel von Dendur ist ein Höhepunkt) und Frank Lloyd Wrights Guggenheim. Die neueste Galerie der Stadt ist das Whitney Museum of American Art im Meatpacking District – verbinden Sie einen Besuch mit einem Spaziergang entlang der High Line.

Das Guggenheim

Das Guggenheim, ein von Frank Lloyd Wright entworfenes Wahrzeichen der Architektur Manhattans, zeigt verlässlich einzigartige Ausstellungen, die jedes Jahr mehr als eine Million Besucher anziehen. Die meisten Ausstellungen sieht man am besten, indem man die sanft abfallenden Ebenen des Atriums von oben nach unten hinabsteigt.

Das Whitney Museum of Modern Art

Möchten Sie das wahre Insider-Geheimnis des Whitney erfahren? Jeder kann eine kostenlose lebenslange Mitgliedschaft erhalten – man muss nur ein Künstler sein, der im der Dauersammlung des Museums ausgestellt ist.

MOMA

Andy Warhol-Tapete an der Treppe im zweiten Stock des MOMA.

American Museum of Natural History

Die Außenansicht des American Museum of Natural History.

Shoppen wie die Einheimischen

Als Gast des Mandarin Oriental, New York finden Sie einige der besten Einkaufsmöglichkeiten der Stadt gleich vor der Tür, darunter Stuart Weitzman, Links of London und Diptyque im Time Warner Center. Die luxuriösen Angebote von Bergdorf Goodman bis hin zu Cartier auf der Fifth Avenue sind nur einen kurzen Spaziergang entfernt. Um wie die Einheimischen zu shoppen, schlendern Sie die Colums Avenue auf der Upper West Side hoch und entdecken Sie Boutiquen wie Jonathan Adler für hochwertiges Heimdekor, das der Designer als „modernen amerikanischen Glamour“ bezeichnet. Freunde des Designs sollten sich auf zur Howard Street in SoHo in der Innenstadt machen, wo Sie den neuen Laden des britischen Designers Tom Dixon sowie Ausstellungsräume von Michele Varian und Roll & Hill Lighting finden werden. Besuchen Sie die Kirna Zabête Boutique in der Broome Street, während Sie in der Gegend sind, um eine Vielfalt cooler Designermodemarken zu sehen.

Besuchen Sie Sehenswürdigkeiten

Sie könnten in New York City Ihre ganze Zeit damit verbringen, zu der atemberaubenden Skyline aufzublicken. Zu den einzigartigen architektonischen Wahrzeichen gehören das Empire State Building, das Chrysler Building und das World Trade Center. Es gibt auch ungewöhnlichere Anblicke, wie das faszinierende Flatiron Building und die High Line, einen erhöhten öffentlichen Park, der auf stillgelegten Eisenbahngleisen erbaut wurde und besonders bei Sonnenuntergang wunderschön ist.

https://photos.mandarinoriental.com/is/image/MandarinOriental/NEW-YORK-Kenneth-Abisror-BW?wid=375&hei=470&fmt=jpeg&crop=102,54,2350,2945&anchor=1277,1526

Nur in New York ...

Die geheimen unterirdischen Zuggleise im Grand Central Terminal wurden in den 1930er und 1940er Jahren von Präsident Roosevelt genutzt, um unentdeckt in New York City anzukommen. Sie verbergen viel Geschichte und manches Geheimnis. Es werden private Führungen angeboten.

Kenneth Abisror, Chief Concierge im Mandarin Oriental, New York

Stoßen Sie auf Ihre Ankunft an

Betreten Sie das The Office NYC von Chefkoch Grant Achatz und Nick Kokonas, nachdem Sie aus der Lobby im 35. Stockwerk des Mandarin Oriental, New York den weiten Blick über den Central Park genossen haben. Die Lounge im Stil einer Flüsterkneipe bietet klassische Cocktails, edle Spirituosen und mehr. Oder kommen Sie im ebenfalls von Achatz und Kokonas geführten The Aviary NYC vorbei. Dies ist die erste Filiale dieses wunderbaren Restaurants außerhalb von Chicago. Auch die Ascent Lounge im Time Warner Center ist unweit des Hotels. Die elegante Cocktail-Lounge bietet kleine Imbisse und einen wunderbaren Blick auf den Park. Fans von Live-Musik sollten sich Jazz at Lincoln Center ansehen, bei dem viele berühmte Namen auftreten.

Nehmen Sie sich Zeit zum Entspannen

Nehmen Sie sich Zeit zum Entspannen

Spa und Wellness

Die geschäftige Energie von New York City ist berauschend, aber es ist wichtig, neue Energie zu tanken. Das Mandarin Oriental, New York verfügt über ein östlich inspiriertes Spa mit sechs Behandlungszimmern und Wärmeerlebnissen, darunter einen Amethyst-Kristalldampfraum. Draußen findet sich versteckt im Central Park Shakespeare’s Garden als kleine Oase der Ruhe. Hier erwarten Sie süß duftende Rosen sowie weitere wunderschöne saisonale Blumen, die in den Werken des Bühnenautors erwähnt wurden.

Für Genießer mit höchsten Ansprüchen

Verpassen Sie für außergewöhnliche amerikanische Küche mit asiatischen Einflüssen nicht das unvergleichliche Restaurant Daniel an der Upper East Side. Die französische Küche ist himmlisch und dies ist der perfekte Ort, um einen besonderen Anlass zu feiern. 

Was Sie bei Asiate erwartet

Die moderne amerikanische Küche im Asiate wird bei Panoramablicken auf Manhattan serviert, die die Lage des Restaurants im 35. Stock spektakulär nutzen. Ein Kronleuchter in der Form von Baumästen erinnert an die Lage des Hotels nahe am Central Park.

Was Sie bei Asiate erwartet

Wenn Sie im Asiate keine Flasche finden können, die Sie lockt, mögen Sie wahrscheinlich einfach keinen Wein: Das fachmkundig ausgewählte Angebot hier umfasst über 1.300 hochwertige Flaschen aus der ganzen Welt. Die charakteristische „Weinwand“, die diese alle hervorhebt, ist unter den New Yorker Restaurants bekannt und zieht schon für sich alleine Besucher an.

Was Sie bei Asiate erwartet

Obwohl Asiate sich auf die Höhepunkte der neuen amerikanischen Küche konzentriert, bietet es doch auch verschiedene klassische internationale Gerichte an, wie die hauseigene Interpretation von Foie-gras, das mit Erdbeeren als Beilage serviert wird.

Was Sie bei Asiate erwartet

Ein Kaninchengericht bei Asiate. Der Küchenchef des Restaurants ist der in Frankreich geborene Cyril Renaud, der zuvor das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant Fleur de Sel, ebenfalls in New York, besaß und führte.

Zeitreise

Sheep Meadow ist zwar eine bekannte Grünfläche im Westen des Central Parks, aber es ist weniger bekannt, dass der Name einst buchstäblich wahr war: hier grasten bis 1934 Schafe.

https://mandarinoriental.com/templates/main/img/MO_Magazine_Logo_BLK.svg

Und schließlich

Gönnen Sie sich einen warmen, zartschmelzenden Chocolate Chip Cookie von der Levain Bakery an der Upper West Side. Diese ist nicht umsonst so beliebt.

New Yorks beste Bäckereien

Magnola Bakery

Die erste, ursprüngliche Filiale in der Bleecker Street wurde in Sex and the City verewigt und serviert einen verführerischen Bananen-Pudding.

Bouchon Bakery

Sie lieben pastellfarbene Macarons? Die Bouchon Bakery im Rockefeller Center hält die einzigartige Variation der traditionellen französischen Leckerei von Koch Thomas Keller für Sie bereit.

Levain Bakery

Obwohl die Bäckerei ursprünglich eröffnet wurde, um verschiedene frisch gebackene Spezialbrote anzubieten, ist es inzwischen für die 170 Gramm wiegenden Chocolate Chip-Walnuss-Cookies bekannt geworden.